Ehrenamt

Die Kirchengemeinde ist ohne Ehrenamtliche nicht zu denken. Von jung bis alt, arm und reich, Mann und Frau haben wir verschiedene Menschen, die sich einbringen. Jede und jeder kann sich einbringen mit den Fähigkeiten, die Gott geschenkt hat. Und wie sieht es mit Ihnen aus?

In folgenden Bereichen freuen wir uns zur Zeit besonders über neue Mitarbeitende:

  • Flüchtlingshilfe / Interkulturelle Arbeit: An jedem 3. Freitag im Monat findet das „Cafe International“ statt, ein Begegnungscafe für geflüchtete Menschen und Einheimische aus Gronau und Umgebung. Hier brauchen wir immer wieder Menschen, die einen Kuchen backen, Tische stellen oder etwas zum Programm beitragen (Musikalisch, Vorlesen, Kinderbetreuung). Auch wenn Sie Englisch,, Arabisch, Farsi oder eine afrikanische Sprache sprechen und sich zutrauen, bei Gesprächen zu übersetzen, sind Sie uns herzlich willkommen!
  • Tontechnik In naher Zukunft soll die Mikrofonanlage in unserer Kirche erneuert werden, damit die Sprachqualität und somit die Verständlichkeit verbessert wird. Außerdem soll die neue Anlage auch für musikalische Aufgaben besser geeignet sein. Dadurch würden z.B. die Evangelische Jugendband und der Gospelchor mehr Möglichkeiten bekommen. Kennen Sie sich mit Tontechnik aus? Dann freuen wir uns, wenn Sie uns bei der Einarbeitung mit der neuen Anlage und ggf. auch bei Gottesdiensten und Veranstaltungen unterstützen
  • Jugendliche sind herzlich eingeladen,bei den Projekten des Jugendmitarbeiterkreises mitzuwirken. Sie reichen von Jugendgottesdiensten über Spielenächte für Jugendliche bis hin zu Kino-Aktionen. Infos dazu bei Diakonin Hanna Taubitz (Tel. 05182 923144)
  • Öffentlichkeitsarbeit: Dreimal im Jahr kommt unser Gemeindebrief in alle Haushalte. Er gibt einen lebendigen Einblick in unser vielfältiges Gemeindeleben, bietet Impulse zur Besinnung und lädt ein zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen. Wenn Sie Lust an solchem „Alltagsjournalismus“ haben, gerne schreiben, fotografieren oder Begabungen für ein ansprechendes Layout haben, sind Sie uns in der Redaktion herzlich willkommen. Wenn Sie gerne mithelfen möchten,da ss der Gemeindebrief in die Häuser kommt, können Sie an der Verteilung der Gemeindebriefe mitwirken. Und wenn Sie ein geschäft, einen Handwerksbetrieb oder ein anderes Unternehmen führen, das in Gronau ansässig ist und etwas für den Ort tun möchte, können Sie auch als Sponsor unseres Gemeindebriefes mithelfen, dass Menschen in der Gemeinde in Verbindung bleiben – die Sponsoren werden in jeder Ausgabe namentlich genannt.

Übrigens:
Ehrenamtlich Mitarbeitende haben Anspruch auf Fortbildungen. Die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers fördert diese zum Teil sehr umfangreich. Im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten unterstützen wir alles, was Sie für die Gemeindearbeit weiterbringt. Teilweise bieten wir auch selber Fortbildungen an, wie z.B. den Workshop „Wie gestalte ich eine Andacht?“.

Nicht selten ergeben sich durch ehrenamtliches Engagament auch Vorteile im Beruf: Manche Fortbildungen sind zertifziert und über den kirchlichen Bereich hinaus anerkannt. Darüber hinaus bestehen die Möglichkeiten, Bildungsurlaub für Fortbildungen zu nehmen. Somit ergeben sich für Ihre berufliche Arbeit auch Vorteile. Am besten auf der Homepage der Landeskirche, beim Haus kirchlicher Dienste oder beim Pfarramt direkt nachfragen.

Gott hat jedem Menschen Fähigkeiten gegeben. Deshalb sprechen die Bibel und viele Menschen von Gaben. Diese sind sehr unterschiedlich und können für die Gemeinde eingesetzt werden (Hier finden Sie die Gedanken des Apostels Paulus dazu – im 1. Korintherbrief Kap. 12, Verse 12 bis 27) Meist sind es die Dinge, die man gerne und gut macht, die Interesse hervorrufen. Einfach ausprobieren und bei uns mitmachen. Das Pfarramt vermittelt gerne weiter!