Jetzt schon vormerken: Erntedank / Matthäifest am 23. September!

Das Wichtigste in Kürze:

Das Matthäifest – unser jährliches Gemeindefest zum Erntedank – wird in diesem Jahr bereits am 23. September gefeiert (und nicht am 30. September oder 7. Oktober, wie viele vermutlich erwarten würden). Der  Grund: Es existiert in diesem Jahr ohnehin kein einheitlicher Termin fürs Erntedankfest (siehe unten!) – und: Das Matthäifest fällt auf dieses Weise nicht in die Herbstferien.

Auch wenn sich der Termin ändert – eines bleibt gleich: Das Matthäifest wird ein abwechslungsreicher Tag für Jung und Alt – mit Familiengottesdienst, buntem Programm aus Musik vom Feuerwehrmusikzug und vom Gospelchor, Büchertisch, Aktionen für Kinder, Malawistand sowie mit Mittagessen und Kuchenbüffet  und einem festlichen Erntedankgottesdienst mit der Kantorei am Abend. Haben Sie Lust bekommen, dieses Fest mit vorzubereiten? Dann sind Sie herzlich eingeladen zur Matthäifest-Vorbereitung: Alle Interessierten und Mitarbeiter treffen sich dazu am Donnerstag, 16. August um 19 Uhr im Gemeindesaal Junkernstraße 5

—————————————————-

Hintergrundinformation: Wann ist überhaupt Erntedankfest?

Für manche ist die Antwort ganz einfach: Ist das nicht am ersten Sonntag im Oktober? – In den meisten Jahren und in den meisten Gemeinden in Deutschland stimmt das zwar. Trotzdem ist die Antwort etwas komplizierter:

1. Anders als für Ostern oder Pfingsten gibt es kein ganz festes Datum für Erntedank im Kirchenjahr; denn es feiert ja auch kein Ereignis der „Heilsgeschichte“ wie die Geburt Jesu oder seine Auferstehung – sondern drückt den Dank für eine abgeschlossene Ernte aus. Das heißt: Man kann immer dann Erntedankfest feiern, wenn die Ernte zu Ende ist. Deshalb gibt es bis heute Dörfer in Deutschland, die Erntedank z.B. schon Ende August feiern, weil dann die Getreideernte vorbei ist. Oder Gemeinden in Weinanbaugebieten, die erst nach Abschluss der Weinlese Erntedank feiern.

2. Trotzdem hat sich eine Terminwahl im Laufe der Zeit etabliert, mit der man den Erntedank ins Kirchenjahr integriert hat. Danach wird in der Regel Erntedankfest am Sonntag nach Michaelis gefeiert. Der Michaelistag ist der 29. September. Der Sonntag danach ist zwar meistens der erste Sonntag im Oktober – in den Jahren, in denen Michaelis auf einen Samstag fällt, ist es aber der 30. September (und nicht der 7. Oktober). Um es noch komplizierter zu machen: Wenn eine Kirchengemeinde aber am Sonntag, 30. September den Michaelistag feiern will (und liturgische Kommissionen empfehlen das) – dann ist der „Sonntag nach Michaelis“ doch wieder der 7. Oktober und damit der erste Oktobersonntag … Deshalb gibt es in diesem jahr keinen einheitlichen Erntedanktermin (Eine Umfrage im Kirchenkreis Hildesheimer Land ergab, dass ca. 40 % der Gemeinden am 30. September, 40 % am 7. Oktober und ca. 10 % an einem anderen Termin feiern – so wie wir es auch tun werden)

3. Auch unser Gronauer Termin in diesem Jahr bewahrt die Nähe zum Michaelistag – nur dass wir eben am Sonntag vor Michaelis feiern. Da am 21. September aber im kirchlichen Kalender auch der Tag des Apostels und Evangelisten Matthäus steht, feiern wir dieses Mal das Matthäifest auch am Sonntag nach dem Gedenktag des Namenspatrons unserer Kirche und unseres Gemeindefestes.