Gottesdienst feiern? Aber sicher!

Kirche innenUnsere Kirche ist groß. Für alle Gottesdienste gelten die „AHA“-Regeln: Am Eingang werden die Hände desinfiziert, die Anwesenheit wird dokumentiert (die Listen werden datenschutzkonform nach vier Wochen vernichtet). Die Plätze sind mit großem Abstand durch Gottesdienstblätter markiert, jede zweite Reihe bleibt frei. Alle tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung. Zwar verzichten wir zur Zeit auf das gemeinsame Singen. Aber für Musik, die stärkt und ermutigt sorgen unsere organistin tamara Busch an der großen Furtwänglerorgel, einzelne Sängerinnen und Sänger aus dem Chören oder die KV-Band. „Ich fühle mich hier sicherer als im Supermarkt oder im Bus“ sagen Besucher:innen immer wieder. Und das gemeinsame Hören auf die ermutigenden Worte der Bibel, das gemeinsame Beten und die geistliche Musik tun gut und stärken Menschen gerade in dieser schwierigen Zeit. Deshalb heißen wir auch weiterhin an den Sonn- und Feiertagen gerne alle willkommen, die mit uns Gottesdienst feiern möchten!

 

 

One thought on “Gottesdienst feiern? Aber sicher!

  1. Pingback: Abendmahlsfeiern | Aktuell in Gronau Leine

Comments are closed.