4. Oktober: Kein Matthäifest – aber Erntedankfest!

„Normalerweise“ wird in Gronau gemeinsam mit dem Erntedankfest auch das Gemeindefest der Kirchengemeinde, das „Matthäifest“ gefeiert. Aber was ist in diesem Jahr schon „normal“? So wird das Matthäifest in diesem Jahr ausfallen. Eine „Großveranstaltung“ im Pfarrgarten wäre unter den Bedingungen der Corona-Zeit nicht verantwortbar. Aber natürlich wird das Erntedankfest begangen – dieses Mal sogar mit drei statt zwei Gottesdiensten. Am Vormittag um 10 Uhr und um 11 Uhr wird Familiengottesdienst mit dem Kindergarten gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wird auch die neue Kindergartenleiterin Ines Göbel in ihr Amt eingeführt. Und um 18 Uhr findet der tradiitonelle Erntedankgottesdienst statt. Im Umfeld dieses Gottesdienstes werden zur Zeit von den Chören (Kantorei und Gospelchor ~JOY~) und dem Malawikreis noch ein paar Aktionen geplant, über die zu einem späteren Zeitpunkt noch Einzelheiten bekannt gegeben werden.
Jedenfalls: Wer zur Zeit dabei ist, Marmelade zu kochen, kann schon mal gerne ein paar Gläser zur Seite stellen, um sie für einen Marmeladenverlauf zugunsten der Partnergemeinde in Malawi zu spenden. Denn auch wenn das Matthäifest ausfällt: Die Kirchengemeinde hofft mit den Kollekten und den Aktionen auch so eine große Unterstützung für die Partnergemeinde zu erreichen – denn auch in Malawi, einem Land mit besonders schlechtem Gesundheitssystem, sind die Probleme durch Corona noch einmal größer geworden.